Mittwoch

Arbeitsanweisungen oder Verfahrensanweisungen? - QM-Blog

Die Frage, ob für einen Prozess eine Arbeitsanweisung oder eine Verfahrensanweisung verfasst werden sollte, hängt von vielen Faktoren ab. Aus Sicht der Anwendbarkeit ist es wichtig zu prüfen, ob die Prozessbeschreibung eine Anleitung für eine Tätigkeit darstellt, oder lediglich ein Verfahren beschreibt, in dem das Vorgehen vorgegeben ist. Weiterhin ist zu betrachten, ob die Prozessbeschreibung an einer ISO angelehnt ist, und ob es damit zwingend notwendig ist, diesen Prozess zu beschreiben. Welche Prozesse nach der ISO 9001 definitiv zu beschreiben sind, kann bereits im Inhaltsverzeichnis der ISO nachgelesen werden. Erfahrungsgemäß sollte pro Abschnitt eine Verfahrensanweisung existieren. Wie viele Arbeitsanweisungen eine Verfahrensanweisung dabei detaillierter beschreibt, hängt vom Verständnis der Beschäftigten ab, die mit dieser Beschreibung bzw. nach dieser Beschreibung arbeiten sollen (dürfen). Zu beachten gilt ebenfalls, ob es Ausschlüsse geben kann. Fallen in einen Geltungsbereich definierte Abschnitte nicht, muss dies definiert werden, und können ausgeschlossen werden. Hierbei sollte jedoch Rücksprache mit den Fachabteilungen, den QMlern, sowie den Zertifizieren gehalten werden.