Mittwoch

Fit für IT-Compliance durch vorbeugendes IT Service Management

pressebox) München, 26.06.2008 - SOX, 8. EU-Richtlinie (Euro-SOX), GxP und Co. - freudige Luftsprünge macht kaum ein Geschäftsführer bei der Nennung dieser Gesetze und Branchenvorgaben. Grund für den Verdruss: Sie bringen zahlreiche, in der Umsetzung aufwändige Compliance-Anforderungen mit sich, die den Unternehmensalltag beeinflussen. Dabei sollten die meisten wissen: Risiko Management dient der Sicherheit von Unternehmen und Mitarbeitern. Werden die Gesetze nicht eingehalten, drohen Unternehmen aller Branchen geschäftlicher und Imageschaden. Wo jedoch das Bewusstsein für den Nutzen, der durch die Ausrichtung der IT-Prozesse an den Compliance-Vorschriften entsteht, nicht vorhanden ist, fehlt auch die Motivation zur Umsetzung - allem Pflichtbewusstsein zum Trotz.


Mehr Sicherheit durch systematisches IT Service Management

Insbesondere die IT-Abteilungen sehen sich einer Flut gesetzlicher Anforderungen ausgesetzt. Wie aber können Unternehmen ihre Prozesse so steuern, dass die Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen seitens der IT gewährleistet und damit ein größtmögliches Maß an Sicherheit und Schadensvermeidung sichergestellt ist? iET Solutions (www.iet-solutions.de), Spezialist für IT Service Management und Business Service Management, rät den Verantwortlichen zur Implementierung eines systematischen IT Service Management Systems.
Den kompletten Artikel lesen Sie hier >>